Yünk Fin

Grösse:  H: 25 cm, B: 21 cm

Die Alakus-Samen-Hüterin

Auf jeder der 1000 Inseln der Terikliden stehen 4 Alakus Bäume, wundersame Bäume, wie sie nirgends mehr in der Weite des Universums zu finden sind. 

Sie tragen ein violettes leuchtendes Blätterdach, welches nur auf der einen Seite des Baumes gedeit, entweder nach Norden oder Süden, nach Westen oder Osten gerichtet. Ein sogenannter Halbbaum.

Untereinander sind die Bäume durch ein unsichtbares Energienetz aus glitzernden Silberfäden verbunden, nötig, um die Insel im Lot zu halten, zu garantieren, dass sie an ihrem Platz verweilt, im Gleichgewicht bleibt. 

Einmal in seinem Lebenszyklus erblüht der Alakus und bringt einen einzelnen Samen hervor, der sorgsam von Yünk Fin eingesammelt wird, den sie hegt und pflegt, um ihn auf seine Aufgabe vorzubereiten. Er wird die Stelle des alten Alakus Baums einnehmen, der, sobald der neue Samen von Yünk Fin an seinen Bestimmungsort getragen wurde, sich in die Luft erhebt und die Insel verlässt. 

Wohin er entschwindet…? Noch keiner kam zurück….

verkauft

Verkauf und Informationen: Email, Tel. +41 61 733 70 13